Deutsches Kaiserreich 1871–1918

Die Sammlung «Rheingold»

 

Die sensationelle Sammlung enthält fast alle Ausgaben «Reichsgold» ab Anhalt über Bayern, Bremen, Mecklenburg, Meiningen, Coburg usw.

 

Die Bearbeitung und Beschreibung der Lose hat eine langjährige, sehr versierte Expertin übernommen. Dabei haben wir besonders strenge Massstäbe an die Qualität angelegt. Die Erhaltungseinstufung wie «sehr schön», «vorzüglich», «Stempelglanz» etc. dürften von anderen Experten durchaus etwas höher eingeschätzt werden. Die Expertin hat bewusst nur ganz seltene oder qualitativ besonders schöne Münzen als Einzellose in die Auktion aufgenommen. Sie finden daher bei verschiedenen Gebieten grosse und abwechslungsreiche Lots, mit teils bis gegen 200 Münzen.

 

Der sensationelle «Rheingold»-Bestand enthält fast alle Ausgaben «Reichsgold» ab Anhalt über Bayern, Bremen, Mecklenburg, Meiningen, Coburg usw. Darüber hinaus wird dieses grossartige Objekt mit bedeutenden Beständen von Anlagegold ergänzt (südafrikanische Krügerrand, Kanada, Australien, USA etc.), die mit deutlich mehr als 1'000 Münzen zum Angebot kommen.

 

Ergebnis: ca. 1,6 Mio. Schweizer Franken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Highlights aus der Sammlung «Rheingold»

 

 

Bitte auf das Bild klicken un

die ganze Sammlung zu durchstöbern

Herzogtümer Sachsen-Coburg und Gotha:
Ernst II., 1844–1893. 20 Mark 1872 E. J. 270.
Äusserst selten. Gutes sehr schön. Gutachten Schobner und Franquinet.

 

Schätzung 30'000.–

Verkaufspreis: CHF 70'760.– (inkl. Aufgeld ohne MWST)

Königreich Bayern:
Otto, 1886–1913. 20 Mark 1913 D. J. 200.
Grosse Seltenheit der bayerischen Münzprägung des Kaiserreichs.
Besser als Stempelglanz. Gutachten Franquinet.

 

Schätzung 20'000.– bis 25'000.–

Verkaufspreis: CHF 26'840.– (inkl. Aufgeld ohne MWST)

Fürstentum Reuss ältere Linie (Greiz):
Heinrich XXII., 1859–1902. 20 Mark 1875 B. J. 254.
Äusserst selten. Sehr schön. Gutachten Franquinet.

 

Verkaufspreis: CHF 26'840.– (inkl. Aufgeld ohne MWST)

Herzogtum Sachsen-Meiningen:
Georg II., 1866–1914. 20 Mark 1872 D. J. 275.
Sehr selten. Fast vorzüglich. Gutachten Franquinet und Schobner.

 

Verkaufspreis: CHF 21'960.– (inkl. Aufgeld ohne MWST)

Königreich Bayern:
Ludwig III., 1913–1918. 20 Mark 1914 D. J. 202.
Stempelglanz. Extrem seltene Probemünze. Der Kopf des Königs ist grösser als auf der späteren regulären Goldmünze.

Gutachten Franquinet.

 

Verkaufspreis: CHF 17'690.– (inkl. Aufgeld ohne MWST)

Königreich Sachsen:
Albert, 1873–1902. 20 Mark 1877 E. J. 262.
Äusserst selten. Gutes sehr schön. Gutachten Franquinet.

 

Verkaufspreis: CHF 17'080.– (inkl. Aufgeld ohne MWST)